Fulminantes Abschlusskonzert des Förderkreises

Letztes Großes Orgelkonzert des Förderkreises mit Pauken und Trompeten

Am 10. Juni 2022 fand an der großen Förster&Nicolaus – Orgel das 125. Große Orgelkonzert des Förderkreises Orgel und Orgelmusik an St. Nikolaus statt. Es war ein hochkarätiges sowie emotionales Konzert.

Der Mainzer Domorganist Daniel Beckmann (mitte) und die Mainzer Dombläser spielten Werke aus verschiedenen Epochen. F.: go

Dazu konnte man im „DER BERGEN-ENKHEIMER“ folgenden Artikel lesen:

Ein musikalischer Hochgenuss

Bergen-Enkheim (sh) – Mancher sagt zum Abschied leise „Servus“. Nicht so der Förderkreis Orgel und Orgelmusik an St. Nikolaus: Mit Pauken, Trompeten und Orgel wurde ein fulminanter
musikalischer Ohrenschmaus aus unterschiedlichen Epochen und Stilen geboten – von heiteren Stücken bis zu künstlerisch anspruchsvollen Werken.

Der Mainzer Domorganist Daniel Beckmann und die Mainzer Dombläser erfüllten die katholische Kirche am Nordring mit wunderbaren Klängen. Einen würdigeren Abschluss für das 38 Jahre lange Wirken des Förderkreises hätte man sich nicht wünschen können.

Alexander Keidel-Euler lobte nach dem festlichen Konzertauftakt von Richard Strauss („Festmusik der Stadt Wien“) die Orgel der St. Nikolaus-Kirche und das Publikum in höchsten Tönen. Doch es waren nicht seine Worte, sondern Sätze aus dem Gästebuch – verfasst von renommierten, internationalen Organisten, die in St. Nikolaus gespielt haben und sich von den „schillernden
Farben“ des „gehegten und gepflegten“ Instruments und dem „besten Publikum der Welt“ begeistert zeigten.
Im Altarraum war eine Fotografie von Förderkreis-Gründer und „Motor“ der Institution Bernd Walz aufgestellt, der im Februar verstorben war.

Das Abschlusskonzert wäre genau nach seinem Geschmack gewesen – da waren sich die anwesenden Förderkreis-Mitglieder und alle, die ihm nahestanden, sicher.

Der Förderkreis wurde aufgrund des Inkrafttretens einer neuen Steuergesetzgebung aufgelöst.
„Doch der Geist des Förderkreises soll weitergetragen werden“, versprach Keidel-Euler. Das 125. Große Orgelkonzert soll „keineswegs das letzte in der St. Nikolaus-Kirche gewesen sein, für den Herbst ist schon eins in Planung“, verriet Keidel-Euler.

Zum Abschlusskonzert wurden vier tänzerische Stücke der Renaissance zu Gehör gebracht, gefolgt von der prachtvollen großen Fantasie und Fuge von Johann Sebastian Bach.

Bevor Robert Schumanns „Studien für Pedalflügel“ erklangen, war Eugene Gigouts „Grand Choeur dialogué“ zu erleben – eine Komposition, die sich Walz für das Neujahrskonzert gewünscht hatte, die aber nun erst zur Aufführung kam. Bei dem kraftvollen Werk kommen Bläser und Orgel miteinander „ins Gespräch“ – ein musikalischer Hochgenuss. Eine humoristische Note wurde mit Thorsten Blumbergs Bossa Nova über das „Agnus Dei“ aus Bachs h-Moll-Messe dargeboten, darauf folgte Cesar Francks beeindruckendes „Pièce héroique“. Strauss’ „Feierlicher Einzug der Johanniter“ setzte den grandiosen Schlusspunkt des Abends und der Ära des Förderkreises.

Die Besucher blieben danach gerne noch auf ein Gläschen Wein – gezapft aus Orgelpfeifen – und nette Gespräche zusammen.


125. Große Konzert

>Mit Pauken, Trompeten und Orgel<

10. Juni 2022
Freitag, 19:00 Uhr

Prof. Daniel Beckmann an der großen Förster&Nicolaus Orgel

Mainzer Domorganist, Daniel Beckmann

Mainzer Dombläser

Mainzer Dombläser

Heute möchten wir Sie zu diesem besonderen Konzert einladen.
Es ist das 125. und gleichzeitig letzte große Konzert in der mittlerweile traditionsreichen Reihe des Förderkreises. Wir blicken wehmütig, aber auch mit Freude auf dieses festliche Konzert.

Da das geplante Neujahrskonzert zu Beginn des Jahres coronabedingt ausfallen musste, freuen wir uns umso mehr, dass wir den Mainzer Domorganisten Daniel Beckmann sowie die Mainzer Dombläser erneut als Interpreten gewinnen konnten: eine gelungene Besetzung für den Ausstand!

P r o g r a m m

  • Richard Strauss (1864-1949) – Bläser, Pauke & Orgel
    • Festmusik der Stadt Wien
  • Suite Renaissance – Bläser & Percussion
    • Francesco de la Torre
      • La Spagna
    • John Dowland
      • Lachrimae Antiquae Pavan
    • Pierre Certon
      • La, la, la je ne l’ose dire
    • Pierre Attaignant
      • Tourdion
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750) – Orgel
    • Fantasie und Fuge in g, BWV 542
  • Eugene Gigout (1855-1924) – Bläser, Pauke & Orgel
  • Robert Schumann (1810-1856)
    • Aus den Studien für Pedalflügel (op. 56)
      • 1. Nicht zu schnell
      • 2. Mit innigem Ausdruck
      • 3. Andantino – Etwas schneller
      • 5. Nicht zu schnell
  • J. S. Bach & T. Blumberg – Bläser, Pauken & Orgel
    • Bach`s h-Moll Bossa
  • Cesar Franck (1822-1890) – Orgel
    • Pièce héroique
  • Richard StraussBläser, Pauken & Orgel
    • Feierlicher Einzug der Johanniter

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Trotz des Wegfalls der Corona-Schutzmaßnahmen appellieren wir an Sie, eigenverantwortlich sich und andere auch weiterhin zu schützen. Kommen Sie nur gesund ins Konzert und überlegen Sie, freiwillig einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Bitte beachten

In der Ausgabe der Frankfurter Neuen Presse vom 7. März 2022 hat sich ein Fehler eingeschlichen. Dort wurde fälschlicherweise von einem Konzert in unserer St. Nikolaus-Kirche am kommenden Sonntag, 13. März, 17:00 Uhr berichtet.

Dieses Konzert findet nicht in unserer St. Nikolaus-Kirche in Bergen, sondern in der St. Nicolai-Kirche am Zoo statt (Waldschmidtstraße 116, 60314 Frankfurt am Main).

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der St. Nicolai-Gemeinde: https://st-nicolai-gemeinde.de/kirchenmusik/

Herzliche Grüße

Der Vorstand des Förderkreises Orgel und Orgelmusik

« Ältere Beiträge